allgemein_slider.jpg
allgemein_slider.jpg
UEB_6170.jpg
Platanenallee.jpeg
Platanenallee.jpeg
Platanenallee.jpeg
previous arrow
next arrow

Aufgrund ihres Alters mussten auf dem Spielplatz „Kleine Buderusstraße“ in Massen zwei Spielgeräte abgebaut werden.

Die anwohnenden Kinder wurden durch die Spielplatzpatin befragt, welche Geräte sie sich als Ersatz wünschen.

Das Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna hat die geäußerten Wünsche aufgegriffen und umgesetzt. 

Die Kinder können nun ein Sandspielgerät und eine Doppelschaukel mit Eltern- Kind-Sitz bespielen.

            

 

 

Auch in diesem Jahr finden wieder regelmäßige Stadtteiltouren vom Kinder- und Jugendbüro statt.

Unser Kollege Miguel Grosch ist nachmittags an mehreren Tagen in der Woche mit dem KiJub-Bulli unterwegs, um mit Kindern und Jugendlichen aus Unnaer Stadtteilen in´s Gespräch zu kommen.

Neben einem offenen Ohr für alle Belange, hat Miguel Grosch auch diverse Spiele, Getränke, Infomaterialien und eine Musikanlage im Gepäck. 

Über WhatsApp und Instagram werden die Termine bekanntgegeben.

WhatsApp: 0151 50427662

Instagram: kiJub_unna

 

 

  

Wenn besseres Wetter demnächst wieder einen Gang zum Spielplatz Am Dieken in Unna-Massen zulässt, dann werden große und vor allem kleine Besucherinnen und Besucher feststellen, dass sich auf dem Spielplatz etwas verändert hat.

Aufgrund ihres Alters mussten einige Spielgeräte ausgetauscht werden. Das Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna hat die Wintermonate genutzt, um den Wünschen der Kinder gerecht zu werden. Im Rahmen einer kleinen Umfrage konnte Kinder sagen, welche Spielgeräte sie auf dem Spielplatz Am Dieken bevorzugen.

Das Ergebnis war eindeutig: ein Sandspielgerät, eine Schaukel und eine Rutsche. So wurden die alten Geräte entfernt und die Wünsche der Kinder umgesetzt; ergänzt durch eine neue Federwippe.

Nun stehen den Kindern sieben verschiedene Spielgeräte zur Verfügung, unter anderem eine Dreifachschaukel mit drei verschiedenen Schaukelsitzen.

 

 

 

Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen haben Anspruch auf Leistungen aus dem Starke-Familien-Gesetz.

Hierzu zählt der Anspruch auf Freizeitaktivitäten, Mittagessen in der Schule, Klassenfahrten, Schülerfahrkosten und eine individuelle Lernförderung.

Welche Unterstützung Sie erhalten können, regelt das 2011 eingeführte sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket.

Das Bildungs- und Teilhabepaket wurde im Jahr 2020 angepasst, vereinfacht und in Starke-Familien-Gesetz umbenannt.

Was hat sich verbessert?

WICHTIG: Alle Anträge müssen VOR der Inanspruchnahme gestellt werden!

Die Anträge für Ferienpassangebote erhalten Sie bei uns im Kinder- und Jugendbüro. Wir füllen sie gerne mit Ihnen aus. Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld bekommt, gibt seinen Antrag anschließend im Jobcenter ab. Danach bekommen Sie und das Kinder- und Jugendbüro Bescheid, ob die Kosten übernommen werden.

Für Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld, den Kinderzuschlag oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, sind die Jobcenter nicht zuständig. Wir füllen den Antrag mit Ihnen aus und nennen Ihnen dann den richtigen Ansprechpartner.

Weitere Infos gerne direkt bei uns im Kinder- und Jugendbüro oder telefonisch unter 02303 10 33 44.

  

Zusätzliches Informationsmaterial:

Homepage der Kreisverwaltung Unna:

Weitere Infos und Antragsunterlagen

 

 

 

 

 

Kinder- und Jugendbüro der Kreisstadt Unna
Bahnhofstr. 45 h
59423 Unna
Tel:   +49 2303 10 33 44
Fax: +49 2303 10 35 04
Email: kijub@stadt-unna.de